© FOTODESIGN INA E. BROSCH | 2016
  • F115-15F115-15 Knauf33945_
  • F115-15_IEB5292_
  • F115-15F120-15 Knauf33733_
  • F115-15F120-15 Knauf33711_
  • F115-15_IEB5671_
  • F115-15_IEB5694_
  • F115-15F115-15 Knauf33891_
  • F115-15F115-15 Knauf33885_
  • F115-15F115-15 Knauf33811_
  • F115-15F115-15 Knauf0063_
  • F115-15F115-15 Knauf33954_
  • F115-15_IEB5615_
  • F115-15_IEB5575_
  • F115-15_IEB5365_
  • F115-15_IEB5305_

Zwanzig Jahre auf dem gleichen Stein stehen – warum?

7. Oktober 2016 Industrie, Knauf, Rekultivierung

Aufgelassene Gipsbrüche sind bei fachkundiger Rekultivierung ein “großes Erlebnis für Flora und Fauna”. Wenn weiterhin Naturstein gebrochen werden soll, ist dies gegenüber den Genehmigungsbehörden und allen weiteren Beteiligten über Jahrzehnte sachkundig nachzuweisen. Nur durch hochauflösende und stets vom selben Standort und am gleichen Jahrestag geschaffene Fotos ist dies möglich. Die Aufnahmen müssen in diesen Jahrzehnten in Größen von mehreren Metern gestochen scharf projiziert werden und stets in allen Medien verfügbar sein. Dazu ist beste Technik in Highend-Kameras mit digitalen Datenrückteilen und Mac’s unabdingbar. Zudem kennt sich das Team – und nur so geht es!

Zurück zur Projektübersicht

Related articles

Post a new comment